Umzugstipps

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
27-04-2015 - von Irina

Umzug ins Ausland – das ist zu beachten

Ob du aus dem Ausland wieder zurück nach Deutschland ziehst oder einen Umzug ins Ausland planst: Wir helfen dir dabei, alles zu organisieren und geben wichtige Tipps auf den Weg, damit der Umzug reibungslos verläuft.

Sowohl bei einem Umzug ins Nachbarland, als auch bei einem Überseeumzug ist Einiges zu beachten, wie zum Beispiel das Transportrecht in den verschiedenen Ländern oder die Zollformalitäten und Einfuhrbestimmungen, welche von Land zu Land sehr unterschiedlich sein können. Außerdem ist bei einem Umzug ins Ausland die Wahl der Transportart sehr wichtig. Die Unterschiede können in den folgenden Punkten liegen:

  • Sicherheit
  • Preis
  • Geschwindigkeit
  • Flexibilität

Umzugsgut für den Überseeumzug verpacken und laden

Wenn du ins Ausland ziehen willst, solltest du zunächst entscheiden, in wie weit du den Umzug ins Ausland in Eigenregie durchführen kannst oder möchtest. Das Umzugsgut sollte gesichert und gut verpackt in stabilen Kartons oder Kisten untergebracht sein. Wenn du dich für den Transport mit einem Container entscheidest, solltest du auf die Maße des Containers und die Maße deiner Umzugskisten achten, damit am Ende alles fallsicher, stoßsicher, erschütterungssicher und effizient beladen werden kann. Willst du den Container selbst beladen? Falls ja, wie lange soll der Container vor deinem Haus stehen? Das hängt davon ab, wie lange das Beladen dauern wird und ob auch wirklich alle Vorbereitungen dafür getroffen wurden.

Du kannst dir den Container nach dem Umzug ins Ausland bis vor die Haustür liefern lassen oder ihn in einem bestimmten Hafen lagern. In jedem Fall solltest du darauf achten, dass der Container so beladen wird, dass du beim Entladen sofort an die vor Ort notwendigen Gegenstände gelangen kannst. Nach Möglichkeit solltest du ein eventuelles Umladen vermeiden, so dass der Container erst am Zielort zum ersten Mal geöffnet wird.

Holzcontainer und Frachtcontainer gibt es in unterschiedlichen Varianten. Sie unterscheiden sich in Größe und Form. Die Gängigsten sind:

Holzcontainer (Lift Van)

  • Innenraum:

Länge: 2190mm

Breite: 1090mm

Höhe: 2030mm 

20´ box- Container

  • Innenraum:

Länge: 5.898mm 

Breite: 2.352mm 

Höhe: 2.391mm

  • Türöffnung:

Breite: 2.340mm

Höhe : 2.280mm

  • Gewicht:      

Leergewicht: 2.280kg

Max. Ladungsgewicht: 21.720kg

Max. Bruttogewicht: 24.000kg            

  • Kubikmeter: 33,2m³

40’box-Container

  • Innenraum:

Länge: 12.021mm                          

Breite: 2.335mm           

Höhe: 2.360mm           

  • Türöffnung:

Breite: 2.337mm          

Höhe: 2.271mm          

  • Gewicht:

Leergewicht: 3.830kg

Max. Ladungsgewicht: 26.650kg            

Max. Bruttogewicht : 30.480kg          

  • Kubikmeter: 67,7m³

40’high-cube-container

  • Innenraum:  

Länge: 12.031mm                

Breite: 2.352mm                 

Höhe: 2.698mm 

  • Türöffnung:

Breite: 2.340mm                

Höhe: 2.585mm               

  • Gewicht:

Leergewicht: 3.980kg 

Max. Ladungsgewicht: 26.500kg             

Max. Bruttogewicht: 30.480kg             

  • Kubikmeter: 76,3m³     

45’high-cube-container

  • Innenraum:

Länge: 13.544mm                      

Breite: 2.352mm                        

Höhe: 2.698mm        

  • Türöffnung:  

Breite: 2.340mm                        

Höhe: 2.585mm                        

  • Gewicht:

Leergewicht: 4.800kg         

Max. Ladungsgewicht: 25.680kg            

Max. Bruttogewicht: 30.480kg

  • Kubikmeter: 86m³  

Sicher und auf dem richtigen Weg zum Ziel

Beim Umzug ins Ausland, insbesondere beim Überseeumzug, gibt es trotz vorbildlicher Planung, bester Organisation und Verpackung gewisse Risiken, welche sich nicht beeinflussen lassen. Naturkatastrophen, Flugzeugabsturz, Havarie, Autounfälle sind nur ein paar Beispiele. Dagegen kann man sich nur mit einer Versicherung schützen. Wir empfehlen dir daher, eine Transportversicherung abzuschließen (von Haus zu Haus), um allen Risiken vorzubeugen.

Auf welchem Weg du deinen Auslandsumzug durchführen willst, erfordert auch Einiges an Planung. Um die optimale Verkehrsroute zu bestimmen, müssen die Zollbestimmungen in den jeweiligen Ländern berücksichtigt werden. Man kann auch Einiges sparen, indem man Mautstraßen umgeht, falls man sich für den Transport per Lastkraftwagen entscheidet.  Die Auswahl des richtigen Verkehrsträgers (Schiene, Luft, Wasser, Land)  ist auch zu berücksichtigen. Wie oben erwähnt, unterscheiden sie sich im Wesentlichen in den Punkten: Geschwindigkeit, Flexibilität, Preis und Sicherheit. Der Richtige Verkehrsträger hängt von deinen Bedürfnissen ab. So kann es in manchen Fällen günstiger sein, die Fracht mit dem schnellen Lufttransport zu befördern als Wochenlang auf ein Schiff zu warten.

Umzug ins Ausland: gut organisiert

Wenn du planst, ins Ausland zu ziehen, ist der Transport des Umzugsguts eine der wichtigsten Punkte, die zu organisieren sind. Zusätzlich gibt es allerdings noch eine ganze Reihe weiterer Dinge zu berücksichtigen:

  • Verträge, die dir im Ausland nicht nutzen, kündigen oder pausieren
  • Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post beantragen
  • Aufenthaltsgenehmigung (Visum) und Arbeitsgenehmigung für das Zielland beantragen
  • Dokumente, die im Zielland benötigt werden, prüfen und eventuell Apostillen und Übersetzungen besorgen: Geburtsurkunde, Ausbildungsurkunde, Heiratsurkunde, Polizeiliches Führungszeugnis …
  • Ausweispapiere auf Gültigkeit prüfen
  • Internationalen Führerschein beantragen
  • Die Sprache des Ziellandes erlernen (Sprachkurs)
  • Sich über das Zielland informieren
  • Gesundheitscheck der gesamten Familie und nötige Impfungen
  • Auslandskrankenversicherung abschließen
  • Schule oder Kindergarten über den Umzug ins Ausland informieren und neue Schule oder Kindergarten im Zielland suchen
  • Bei Umzug mit Haustieren die benötigten Impfungen und  Quarantänebestimmungen in Erfahrung bringen und Gesundheitszeugnis für das Tier ausstellen lassen
  • Sich um den ersten Aufenthaltsort im Zielland kümmern
  • Im Einwohnermeldeamt Wohnsitz abmelden

Damit der Umzug ins Ausland möglichst stressfrei verläuft, empfehlen wir, mindestens sechs Monate vor dem Auslandsumzug mit der Planung zu beginnen. 

Weiterführende Links:

www.zoll.de

www.auswaertiges-amt.de

www.deutsche-im-ausland.org

Kommentare (1)

Kommentare

  • Helena

    Hallo und danke erstmal für diese tollen Ratschläge! Da kommt einiges auf mich zu, ich möchte nämlich nächsten Herbst in die USA ziehen, da mich dort ein neuer Job erwartet. Ich hatte bisher noch nicht berücksichtigt, eine Transportversicherung abzuschließen. Bei einem Überseeumzug ist das aber wahrscheinlich eine gute Idee.

Kommentar