Umzugstipps

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
07-07-2015 - von Irina

Kühlschrank transportieren beim Umzug – So geht’s

Geschirr, Bettlaken, Bilder und der ganze Kleinkram sind bereits im neuen Zuhause angelangt, aber jetzt sind die echten Schwergewichte an der Reihe. Nun musst du noch den Kühlschrank transportieren. Dies ist eine Kunst für sich. Mit diesem Video und einer detaillierten Zusammenfassung der wichtigsten Punkte wollen wir dir bei deinem Umzug etwas unter die Arme greifen. 

Umzugshelfer stundenweise beauftragen

canstockphoto25242670

Kühlschrank transportieren: Schrittweise Anleitung

1. Ausräumen und sauber machen:

Bevor man den Kühlschrank transportieren kann, müssen erstmal alle Lebensmittel rausgenommen und das Gefrierfach abgetaut werden. Neuere Geräte haben eine spezielle Abdeckung, so dass das Schmelzwasser ablaufen kann.  Stammt dein Kühlschrank aus einer etwas älteren Generation, dann können Handtücher und Eimer zur Hilfe genommen werden, um eine Überschwemmung in der Küche zu vermeiden. Um etwas Zeit zu sparen, hilft es auch, einen Topf mit heißem Wasser in den Gefrierschrank zu stellen. Das Eis taut so schneller und somit ist der Kühlschrank schneller transportfähig.

Sobald das Gefrierfach abgetaut ist, steht eine gründliche Reinigung an. Am besten benutzt du dafür einfaches Seifenwasser und du nimmst dir alle Regale und Schubladen einzeln vor.

2. Türen und Schubladen sichern:

In den meisten Kühlschränken sind Regale aus Glas und Kunstoffschubladen vorhanden. Dein bester Freund bei diesem Schritt ist einfaches Klebeband. Achte darauf, dass du jedes Regal und jede Schublade mit mehreren Stücken Klebeband fixierst, damit sie nicht verrutschen und dadurch Schaden erleiden, wenn man dann den Kühlschrank transportieren will. Alternativ kann man natürlich auch alle beweglichen Teile herausnehmen und extra verpacken. Da Platzmangel im Umzugswagen aber oft ein Thema ist, ist die Variante mit dem Klebeband oft zu bevorzugen. Vergiss nicht, darauf ebenfalls die großen Türen und das Stromkabel des Kühlschranks mit Klebeband zu fixieren. Das Ziel sollte immer sein, die Verletzungsgefahr und Umzugsschäden so gering wie möglich zu halten.

3. Kühlschrank transportieren:

Da Kühlschränke oft sehr unhandlich und schwer sind, raten wir dir, eine Sackkarre oder ein Rollbrett zu verwenden, um den Kühlschrank zu transportieren. Stelle sicher, dass der Kühlschrank gut mit Gurten an der Sackkarre befestigt ist. Ganz wichtig ist es hier, auch kräftige Helfer zur Unterstützung zu haben. Plane mindestens zwei Helfer ein, wenn der Transport aufgrund der Dimensionen des Haushaltsgeräts zusätzlich erschwert ist. Gehe auch sicher, dass du die Flure und das Treppenhaus gut ausgemessen hast. Geht der Transport auf traditionelle Weise aufgrund der Größe des Geräts nicht, dann kann hier ein Umzugsunternehmen, mit transportfähigem Lift Abhilfe schaffen. Ganz wichtig ist es noch auf rückenschonendes Heben zu achten.

An dieser Stelle möchten wir dich auf unseren Artikel „Die beste Sackkarre für den Umzug“ hinweisen. 

Und hier sind noch ein paar Produktempfehlungen. 

Dazu gehört natürlich auch, dass der Transportweg zum Umzugswagen möglichst kurz ist. Dafür sorgst du, indem du eine Halteverbotszone direkt vor der Haustür einrichtest. So können am Umzugstag keine anderen Autos in dieser Zone parken und du brauchst dir keine Gedanken um einen Parkplatz für den Umzugswagen zu machen. 

Halteverbotszone beantragen

4. Kühlschrank transportieren – Besser stehend als liegend:

Wir empfehlen dir, den Kühlschrank stehend zu transportieren und ihn auch so wenig wie möglich während des Umzugs zu kippen. Wenn der Kühlschrank nicht aufrecht ist, dann kann Kühlflüssigkeit aus dem Kompressor entrinnen und in den Kühlkreislauf gelangen.  Der Kompressor sollte niemals ohne Kühlflüssigkeit (das auch als Schmiermittel wirkt) in Betrieb genommen werden. Wird der Kühlschrank liegend transportiert, entsteht zwar kein nachhaltiger Schaden, aber du musst einige Stunden länger warten bis die Kühlflüssigkeit wieder zurück gelaufen ist. Auch beim aufrechten Kühlschrank Transportieren raten wir dir, am besten einige Stunden zu warten, bevor du ihn wieder an den Stromkreislauf anschließt. Je nach Hersteller und Fabrikant kann die notwendige Wartezeit etwas variieren (in der Regel zwischen 4 und 24 Stunden). Am besten, du informierst dich direkt beim Herstellen oder suchst nach genauen Anweisungen für dein Modell im Internet.

Jetzt Handwerker finden

Wir hoffen, dass dir diese kleine Anleitung eine Hilfe beim Umzug deines Kühlschranks ist. Einen Kühlschrank transportieren zu müssen ist eine knifflige Angelegenheit und wir würden uns freuen, wenn du deine eigenen Erfahrungen und Ideen zu diesem Thema hier mit uns teilst! In diesem Zusammenhang interessiert dich bestimmt auch unser Artikel zum Thema „Waschmaschine transportieren„. 

 

Kommentare (0)

Kommentar