Umzugstipps

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
19-08-2016 - von Irina

Kindergartenwechsel wegen Umzug

Ein Kindergartenwechsel wegen Umzug bedeutet nicht nur für die Eltern mehr Arbeit bei den Umzugsvorbereitungen. Für das Kind ist ein Umzug ohnehin schon stressig und mit vielen Gefühlsschwankungen verbunden. Wenn es dann auch noch in einen anderen Kindergarten soll, bedeutet der Umzug ein enorme Veränderung in seinem Leben. Natürlich kann es ein aufregender Beginn eines neuen Kapitels mit der Chance auf viele neue Freunde für die Kleinen sein. In den meisten Fällen eine Veränderung des Wohnraums, vor allem am Anfang, aber auch eine emotionale Belastung. In diesem Artikel liefern wir dir einen Überblick über die Dinge, die bei einem “Kindergartenwechsel wegen Umzug“ zu beachtenden sind. 

1. Wahl der Kinderbetreuung

Allen voran musst du beim Kindergartenwechsel wegen Umzug natürlich einmal entscheiden, welche Art der Betreuung für dein Kind am geeignetsten ist. Wie alt ist dein Kind und wie sind deine Arbeitszeiten, bzw. die Arbeitszeiten deines Partners, falls einer im Bilde ist?

Kinderkrippen sind für unter Dreijährige gedacht, wobei ein Kindergarten oder eine Kindertagesstätte erst nach Vollendung des dritten Lebensjahrs besucht werden kann. Weiter könntest du dich auch über Kindertagespflegen und Spielgruppen informieren.

Jetzt Stromanbieter vergleichen

Welche Betreuungsalternativen gibt es an dem neuen Ort?

Auf jeden Fall solltest du dich bereits lange Zeit vor dem Kindergartenwechsel wegen Umzug mit diesen Fragen auseinandersetzen, damit du dir über das vorhandene Betreuungsangebot an deinem neuen Wunschwohnort im Klaren bist. Die frühe Recherche ist auch deswegen notwendig, da Plätze in Kindertagesstätten in den unterschiedlichen Landkreisen oft sehr begrenzt sind. Ein Kindergartenwechsel wegen eines Umzugs kann sich oft als echte logistische Herausforderung entpuppen und die Wohnungssuche kann auch aufgrund von mangelnder Kinderbetreuungsstätten geografisch eingeschränkt werden.

2. Muss man den Kindergarten wechseln, wenn man die Gemeinde verlässt?

Ziehst du zwar um, aber bleibst in derselben Stadt, dann kannst du mit hoher Wahrscheinlichkeit das Kind auch im alten Kindergarten lassen. Hierbei unterscheidet sich die rechtliche Lage von schulpflichtigen Kindern, die an die jeweilige Schule gehen müssen, welche dem neuen Schulbezirk zugeordnet ist.

Vertrag mit dem Kindergarten prüfen

In manchen Fällen kann aber der Kindergartenvertrag eine Klausel beinhalten, in der sich die Verwaltung das Recht einräumt, den Vertrag zu kündigen, sollten die Eltern gemeinsam mit Kindern ihren Hauptwohnsitz in eine andere Gemeinde verlegen. Solche Klauseln werden vor allem in jenen Bezirken angewandt, in denen es sowieso einen Mangel an Kinderbetreuungsstätten gibt. Am besten ist, du liest dir noch einmal genau den Vertrag durch und suchst den Dialog mit der Verwaltung, falls du einen Kindergartenwechsel wegen Umzug vermeiden möchtest.

Aufnahmeregelung des Kindergartens beachten

In vielen Fällen muss man einen sogenannten „Aufnahmeantrag auf auswärtige Betreuung“ an die Kinderbetreuungsstätte richten. Dies ist wiederum etwas unterschiedlich in den verschieden Städten und Bundeländern gehandhabt. Natürlich hängen die bürokratischen Notwendigkeiten auch davon ab, ob es sich um einen staatlichen oder privaten Kindergarten handelt. Wir raten dir, dich mit den betroffenen Betreuungsstätten persönlich in Verbindung zu setzen.

3. Vormerken für einen Platz im Kindergarten

In vielen Städten, wie zum Beispiel in Köln oder München, kann man die Kinder für einen Platz in der staatlichen Kinderbetreuung vormerken lassen. Sobald die Entscheidung also gefallen ist und ein Kindergartenwechsel wegen des Umzugs bevorsteht, zahlt es sich aus, das Kind für die bevorzugte Kinderbetreuungsstätte vormerken zu lassen. Dies ist vor allem dann sehr ratsam, wenn es einen Platzmangel für Kinderbetreuung an der neuen Wunschadresse gibt.

4. Kindergartenwechsel wegen Umzug: Abmelden und Anmelden

Melde dein Kind zuerst im alten Kindergarten ab, bevor du es in dem neuen Kindergarten anmeldest. Gibt es aber eine Warteliste für einen Betreuungsplatz, dann setze deinen Nachwuchs am besten sofort auf die Liste, sobald die Entscheidung für den Kindergarten gefallen ist. Das Ab- bzw. Anmeldeverfahren kannst du direkt bei den Verwaltungskräften des alten und neuen Kindergartens durchführen.

canstockphoto31167547

© Can Stock Photo Inc. / evgenyatamanenko

Kindergartenwechsel: Eine wichtige Aufgabe in der Umzugsplanung

Gute Vorausplanung beim Umziehen mit Kindern ist unabdingbar. Je besser du den Kindergartenwechsel vor dem Umzug in das neue Heim planst und je mehr Gedanken du dir zur Regelung der zukünftigen Kinderbetreuung machst, desto besser sind die Chancen auch, den Wunschkindergartenplatz für deinen Nachwuchs zu ergattern.

Um die Umstellung für dein Kind so einfach wie möglich zu machen, könntest du vielleicht auch den einen oder anderen Schnuppertag im neuen Kindergarten im Voraus organisieren. Auf diese Weise kann dein Kind bereits neue Freundschaften knüpfen und sich schon auf etwas oder jemanden im neuen Kindergarten freuen. Rechne damit, dass die freundschaftlichen Beziehungen bei älterem Nachwuchs ausgeprägter sind. Für ein 2-jähriges Kind ist so ein Umzug meistens viel weniger belastend als für ein 5-jähriges. Nehme dir Zeit, um deinen Kleinen zu erklären, warum ihr umzieht und was sich ändern und was bleibt. Kinderbücher zum Thema Umzug sind hervorragend dazu geeignet, die Kleinen auf den Umzug vorzubereiten.

Lasse dir beim Umzug helfen

Zugegeben, das Kind auf den Umzug vorzubereiten nimmt Zeit weg, die gerade bei der Umzugsplanung so dringend gebraucht wird. Doch hier gilt Wichtiges vor Dringendes zu stellen. Lasse dir beim Umzug so viel wie es geht helfen. Gerade bei Familienumzügen empfehlen wir, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen. So kannst du deine Umzugsaufgaben mit gutem Gewissen an die Umzugsprofis abgeben und dich um deine Kinder kümmern. Sie brauchen dich jetzt mehr als sonst. 

Finde ein passendes Umzugsunternehmen

Wenn der Umzug geschafft ist …

Und ist der Umzug überstanden, kannst du die benutzten Umzugskartons verwenden und daraus schöne Dinge für deine Kinder basteln. So macht den Kleinen der Umzug Spaß. 

Wir hoffen, dir mit diesem Artikel zum Thema „Kindergartenwechsel wegen Umzug“ helfen zu können und wir laden dich dazu ein, deine persönlichen Erfahrungen zu diesem Thema mit uns in den Kommentaren zu teilen.

Übrigens:

Sind deine Kinder schon aus dem Kindergartenalter raus? Dann empfehlen wird dir, unseren Artikel zum Thema “Schulwechsel wegen Umzug“ zu lesen. Auch sehr empfehlenswert für dein Umzugsvorhaben mit Kindern sind diese 20 Tipps, um den Umzug angenehmer für den Nachwuchs zu gestalten

Kommentare (0)

Kommentar