Umzugstipps

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
27-05-2016 - von Irina

Tipps zur Wohnungssuche – So findest du dein neues Zuhause!

Mit diesen Tipps zur Wohnungssuche sollte das neue Zuhause schon bald bezogen werden können. Die richtige Vorgehensweise beim Suchen eines neuen Zuhauses ist vor allem dann wichtig, wenn man aus diversen Gründen schnell aus der alten Wohnung raus muss. Eine dringender Umzug aufgrund einer Trennung vom Partner oder unüberbrückbare Probleme mit dem Vermieter, können den Druck beim Ausziehen zum Beispiel noch zusätzlich erhöhen. In diesem Artikel wollen wir dir ein paar Tipps zu Wohnungssuche liefern, die dir wirklich helfen und denen du dir vielleicht noch gar nicht bewusst warst. So kannst du auch hoffentlich schon bald in deinen neuen Lebensabschnitt in den neuen Wohnräumen starten.

Hilfreiche Tipps zur Wohnungssuche:

Eine neue Wohnung muss her und das am besten schnell, billig und in perfekter Lage. Man wird ja wohl noch ein bisschen träumen dürfen. Damit die Wohnungssuche aber möglichst erfolgreich wird, haben wir ein paar gute Tipps und Tricks für dich zusammengeschrieben:

1. Schreibe dir deine Vorstellungen genau auf!

 Man kann sich bei der Wohnungssuche viel Zeit ersparen, wenn man sich vorab genau darüber im Klaren ist, welche Eigenschaften das neue Zuhause unbedingt haben muss, bzw. nicht haben soll. Du kannst natürlich eine ewig lange Wunschliste daraus machen, aber für eine höchst effektive Wohnungssuche, sind vor allem zwei Kategorien notwendig:

  • Was muss die Wohnung unbedingt haben?
  • Wie darf die Wohnung auf keinen Fall sein?

Sind gewisse Stadtteile für dich zum Beispiel ein absolutes „No-Go“, dann kommen diese auf die schwarze Liste. Muss ein Aufzug sein? Darf es eine Erdgeschosswohnung sein? Mitbewohner – Ja oder Nein?

Hast du einmal eine Liste mit absoluten “Do´s and Dont´s“ angefertigt, dann kann man von einem üppigen Wohnangebot schon viele Optionen streichen. Dinge, bei denen du eventuell bereit bist, Kompromisse einzugehen, gehören zuerst übrigens nicht auf diese Listen.

2. Plane dein Budget für die Wohnung genau

Als Faustregel gilt hier, dass die Warmmiete nicht mehr als ein Drittel deines Nettoeinkommens betragen sollte. Inkludiere in diese Rechnung übrigens auch Internet, Strom und Telefon. Gute Planung ist bereits die halbe Wohnungssuche und du vermeidest damit böse Überraschungen in der Zukunft.

3. Tipps zur Wohnungssuche: Das Internet ist dein bester Freund

Heutzutage hat sich das Immobiliengeschäft schon sehr in die virtuelle Welt verlagert. Die meisten Wohnungsanzeigen, die man in den Printmedien findet, sind auch in den diversen online Portalen hochgeladen. Der große Vorteil bei den diversen Webseiten zur Wohnungssuche ist, dass man hier meist sein ganze “Vorlieben-Liste“ gleich eingeben kann, und das Suchergebnis nur die für dich relevanten Optionen anzeigt. Diese Vorselektion im Internet spart natürlich enorm viel Zeit bei der Wohnungssuche.

Aber nicht nur speziell darauf ausgerichtete Webseiten können bei der Wohnungssuche wahres Gold wert sein, sondern auch diverse Gruppen auf Facebook oder ähnlichen sozialen Netzwerken. Hier findest du Gruppen, wie zum Beispiel „Wohnungen frei in Berlin“ oder ähnlich hilfreiche Seiten.

4. Der erste Eindruck zählt!

Die richtige Wohnung zu finden, ist die eine Sache, die Zusage vom Vermieter zu bekommen, ist die andere. Besonders in Ballungsräumen, wo oft ein Mangel an guten Wohnräumen herrscht, zählt auch dein Eindruck auf den Vermieter sehr viel. Wenn es viele Bewerber für eine Wohnung gibt, dann sucht sich der Vermieter natürlich den aus, der Ihm am besten ins Konzept passt.

Höfliches und gepflegtes Auftreten sind da natürlich wichtig, aber um Sympathien zu erwecken, hat man nur limitierte Möglichkeiten. Neben der Persönlichkeit zählt vor allem auch eines: Deine Liquidität! Wenn du in einem hart umkämpften Wohnungsmarkt auf Suche bist, dann raten wir dir dazu, einen Einkommensnachweis mitzuführen. Am besten eignen sich hier die Lohnabrechnungen von den letzten drei Monaten. Der Vermieter sieht so, dass du ein geregeltes Einkommen hast, was dich als Mieter natürlich attraktiver macht. Auch, dass du bereit bist, diese Informationen von Beginn an und auf unaufgeforderte Weise darzulegen, erweckt Vertrauen und kann dir einige Pluspunkte bescheren. Ein Strafregisterauszug und eine Bonitätsauskunft können ebenfalls zum Zünglein an der Waage werden.

5. Was ist dir wichtiger: Wohnung schnell oder günstig finden?

Wenn es besonders schnell gehen muss und du auch bereit bist, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, dann solltest du dir die Dienste eines Maklers gönnen. Sein Job ist es, den Wohnungsmarkt genau zu kennen und die Suche wird mit der professionellen Hilfe sicher deutlich schneller zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen.

6. Die Wohnungsbesichtigung „richtig“ machen!

Du kannst dir auch viel Zeit, Ärger und Frust ersparen, wenn du die Wohnungsbesichtigung richtig machst. Hier gibt es viele Dinge zu beachten und auch noch einige Fragen mit dem Vermieter zu klären. Wenn du gut vorbereitet in den Besichtigungstermin gehst, dann gestaltet sich die Wohnungssuche auch deutlich schmerzfreier. Kleiner Tipp: Schreibe dir auch vorab deine Fragen an den Vermieter auf, damit in der Hitze des Gefechts, auf nichts vergessen wird.

Ein neues Zuhause zu finden, kann eine anstrengende und auch langwierige Aufgabe sein. Doch wie bei vielen Dingen im Leben, handelt es sich hierbei auch zum Teil um eine Einstellungssache. Die Wohnungssuche kann auch spannend, lustig und aufregend sein. Immerhin beginnt mit einem neuen Zuhause auch immer ein neuer Lebensabschnitt. Mit diesen 6 Tipps zur Wohnungssuche, sollte sich das Unterfangen auf jeden Fall etwas einfacher gestalten und hoffentlich hast du so ein wenig Freude daran.

Hast du eine Wohnung gefunden? Herzlichen Glückwunsch. Bevor du den Mietvertrag unterschreibst, empfehlen wir dir allerdings, diesen gründlich zu prüfen. Ist dir nicht alles klar oder willst du wissen, ob gewisse Klauseln darin überhaupt rechtlich in Ordnung sind, dann frage einen Anwalt: 

Kommentare (0)

Kommentar