Checklisten für den Umzug

Erhalte alle Umzugs-Checklisten kostenlos per Email

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
18-01-2016 - von Irina

Umzug mit Kindern – Checkliste

Eine übersichtliche Checkliste für den Umzug mit Kindern wird dir bei deinem bevorstehenden Vorhaben sicherlich eine große Hilfe sein. Sein ganzes Leben in neue vier Wände zu verfrachten ist schon ohne Nachwuchs oft eine echte Herausforderung. Für die Kleinen ist so ein Umzug aber ebenfalls kein “Kinderspiel“. Die Entscheidung für den Umzug wird von den “Großen“ gefällt und manchmal ist auch eine Trennung der Eltern der Grund für den plötzlichen Ortswechsel. Kurz gesagt: Stress pur auch für die Kinder. In unserem Artikel zu dem Thema geben wir dir ebenfalls viele gute Tipps für das Umziehen mit dem Nachwuchs.

Mit dieser zusätzlichen “To Do“ Checkliste hoffen wir, dass dein Vorhaben ohne viel Stress und Kindertränen über die Bühne gehen wird. Diese ausführliche Checkliste für den Umzug mit Kindern im PDF-Format sollte dir eine wahre Hilfe sein!

Die Checkliste für den Umzug mit Kindern: Was tun vor, nach und am Umzugstag?

Schon in die Vorbereitung auf den großen Umzugstag mit Kindern muss ein wenig Zeit investiert werden. Das Thema sollte angesprochen werden und je nach Alter und Persönlichkeit des Nachwuchses muss bewusst auf deren Sorgen und Ängste eingegangen werden. Wir haben hier beispielsweise eine kleine Liste an Kinderbüchern, die dieses Thema auf spielerische und charmante Art behandeln.

Die Checkliste wird in die Zeit vor dem Umzug, am Umzugstag und nach dem Umzug eingeteilt. Gute Vorbereitung ermöglicht einen reibungsloseren Ablauf des Umzugsgeschehens. Als Eltern hat man wirklich alle Hände voll zu tun und ein wenig Hilfe von Oma oder einem Kindermädchen könnte am Umzugstag von großem Vorteil sein. Natürlich muss der Umzug nicht nur Stress und Angst für Kinder bedeuten, sondern man kann auch einige Aspekte in Unterhaltung für die Kleinen umwandeln. In unserem Umzugsblog haben wir beispielsweise ein paar lustige Bastelideen für die übriggebliebenen Umzugskartons für dich zusammengefasst.

Wollt ihr eher keine Pappkartons kaufen, sondern aus Zeitmangel und/oder Umweltbewusstein stabile Kunststoffkisten mieten, könnt ihr das unter dem folgenden Link tun. Als Moveria-Leser bekommst du einen 10 Euro Gutschein

Umzugskisten mieten

Mit dieser Checkliste für den Umzug mit Kindern bist du also bestens dafür gewappnet, das Abenteuer “Umziehen mit Nachwuchs“ beginnen zu können.

Umzug mit Kindern Checkliste

VORBEREITUNG AUF DEN UMZUG

Umzugsdatum festlegen

Bei Schulpflichtigen Kindern ist ein Umzugsdatum in den großen Ferien zu empfehlen. Damit können Kinder ein Schuljahr mit den alten Freunden und im gewohnten Umfeld abschließen, bevor ein neues Kapitel ihres Lebens anfängt.

Suche das Gespräch mit den Kindern

Besprich die Umzugspläne und Gründe mit deinen Kindern. Je älter deine Kinder sind, destobesser ist es, schon früh mit ihnen das Gespräch zu suchen.

Positive Einstellung als Eltern

Du als Elternteil musst positiv mit dem Thema Umzug umgehen, wenn du eine positive Einstellung von den Kindern willst.

Lasse auch negative Emotionen zu

Es ist wichtig, Sorgen und Ängste der Kinder wahrzunehmen und ernstzunehmen. Besonders Kinder im jugendlichen Alter sind oft mit einem Umzug am Anfang nicht sonderlich glücklich. Als Elternteil ist hier das Zuhören ganz besonders wichtig.

Suche nach neuem Kindergarten oder Schule

Beginne mit der Schul- bzw. Kindergartensuche schon Monate im Voraus. Besonders, wenn du in eine beliebte Großstadt ziehst, kann es oft eine echte Herausforderung sein, den Kindern den Platz in der gewünschten Ausbildungsstätte zu besorgen.

  • Erkundige dich über Schulbezirke
  • Organisiere vielleicht einen Schnuppertag in der neuen Klasse. Das hilft später dann mit dem schnelleren Einleben.
  • Das Schulsystem ist Ländersache! Bei einem Umzug in ein neues Bundesland solltest du genauere Informationen über dort geltende Lehrpläne einholen, um zu vergleichen, wie ähnlich diese mit denen deiner Kinder sind.

Plane den Abschied

Wenn der Abschied von der gewohnten Umgebung und den alten Freunden sehr schwer für deine Kinder ist, kannst du auch ein kleines Abschiedsfest in der alten Wohnung organisieren. Versichere deinen Kindern auch, dass Freunde immer auch in der neuen Wohnung zu Besuch kommen dürfen.

Packe eine Kinder-Umzugstasche

Alle wichtigen Dinge, die du am besten griffbereit haben solltest, werden in diese Tasche gepackt. Wenn das Kind nach dem Lieblingsstofftier verlangt und du es sofort zur Hand hast, ersparst du dir mit Sicherheit einiges an Nerven und auch an Kindertränen.

  • Bei Kleinkindern: Windeln und Babynahrung
  • Lieblingsstofftier/Spielzeug
  • Buch oder anderes Spielzeug zur Beschäftigung
  • Unterwäsche und Schlafanzug zum Wechseln für den nächsten Tag
  • Ein paar Snacks und Getränke

DER UMZUGSTAG

Eventuell ein Kindermädchen besorgen

Besonders, wenn die Kinder noch sehr klein sind, macht es sich oft bezahlt, am Umzugstag noch zwei extra Arme und Augen zur Aufsicht zu haben. Die Omas sind oft hervorragend für diesen Job geeignet und es erleichtert den stressigen Umzugstag deutlich.

Lasse die Kinder mithelfen

  • Lass sie ihre eigenen Stofftiere einpacken
  • Vielleicht können sie sogar eine kleine Ecke im neuen Zimmer selbst streichen

Kinder selbst mitgestalten lassen

  • Wo kommt das Bett im neuen Zimmer hin?
  • Welche Wandfarbe hätten sie am liebsten?

Das Zimmer kindersicher machen

Das sollte bereits am Umzugstag selbst eine Priorität sein. Ist dein Nachwuchs noch im Kleinkinderalter, dann muss das Zimmer auch sobald wie möglich altersgerecht eingerichtet sein.

Rückzugsgebiet für die Kinder

Der erste Raum, der umzugskistenfrei sein sollte, ist das Kinderzimmer. Damit können sich die Kleinen schneller zuhause fühlen.

NACH DEM UMZUG

Neues Zuhause feiern

Das neue Zuhause sollte als etwas Positives wahrgenommen werden. Nimm dir Zeit, um ganz bewusst mit deinen Kindern den Beginn des neuen Lebensabschnittes zu feiern.

  • Essen bestellen – es gibt zur Feier des Tages auch einmal Cola und Pizza
  • Mit einem Glas Orangensaft auf die neue Wohnung anstoßen
  • Das Lieblings-Familienspiel auspacken und eine Stunde lang miteinander spielen
  • Gemeinsam Pläne für Hausverschönerungen schmieden

Spielplatz suchen

Gehe mit deinen Kindern durch die Nachbarschaft spazieren und schaut, wo es öffentliche Spielplätze, Kinos oder gar Freibäder gibt.

Stellt euch den Nachbarn vor

Vielleicht versteckt sich ja hinter einer Nachbarstür auch eine junge Familie mit Kindern und es kann der Beginn einer langen Freundschaft werden.