Checklisten für den Umzug

Erhalte alle Umzugs-Checklisten kostenlos per Email

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
15-01-2016 - von Irina

Checkliste für Tag 1 im neuen Zuhause

Die Checkliste für Tag 1 im neuen Zuhause zeigt dir im Überblick, wofür man sich in den ersten 24 Stunden Zeit nehmen sollte. Der erste Tag birgt noch viele Herausforderungen für dich und deine Familie, und man muss nun mal eine kleine Liste an Pflichten abarbeiten. Eines darf aber auf keinen Fall vergessen werden: Der Umzug in ein neues Zuhause gibt auch allen Grund zu feiern und zu genießen. Klar muss noch ein wenig geputzt und die eine oder andere Schraube muss festgezogen werden, aber ein neues Heim verlangt auch nach etwas Spaß!

Mit dieser Checkliste für Tag 1 im neuen Zuhause verlierst du gewiss nicht die Übersicht an den zu erledigenden Dingen, aber auch das bewusste Feiern und Willkommenheißen des neuen Lebensabschnittes sind darin verankert.

Die Checkliste für Tag 1 im neuen Zuhause: Arbeit und Vergnügen unter einem Dach

Auf den ersten Tag im neuen Heim sollte man zu aller erst mit seinen Lieben anstoßen. Sekt, Champagner oder eine gute Flasche Wein bieten sich natürlich dazu an. Auch einfach nur eine gute Tasse Tee ist dafür geeignet. Es muss nicht immer gleich Alkohol sein, sondern es geht darum, sich zurückzulehnen und den Moment und den Neubeginn im neuen Heim bewusst zu erleben. Das ist der erste im neuen Zuhause und kann der Start für ein aufregendes und schönes Lebenskapitel sein.

Aber auch gewisse Arbeiten sollten bereits am ersten Tag erledigt werden. Wenn noch alle Habseligkeiten gut verpackt in Kisten untergebracht sind, dann bietet es sich natürlich an, eine gründliche Wohnungsreinigung durchzuführen. Oft hat das ewige Ein und Aus am Umzugstag auch so einigen Schmutz mit in die Wohnung gebracht. Dies wird besonders ein Thema, falls du  beim Umzug vom Regen überrascht wurdest.

Toll wäre es auch noch, ein wenig Zeit dafür zu finden, die neue Nachbarschaft zu erkunden. Nicht nur die eigenen vier Wände sondern auch der neue Bezirk oder das neue Dorf macht eine Wohnung erst zu einem richtigen Zuhause. Wir haben noch einen interessanten Artikel für dich, wie du dich möglichst schnell in deiner neuen Umgebung und deiner Wohnung einleben kannst.

Mit unserer Checkliste für Tag 1 im neuen Zuhause bist du perfekt auf einen hervorragenden Start ins neue Kapitel vorbereitet – nichts Wichtiges sollte dir damit entgehen und das bewusste Erleben des ersten Tages “Daheim“ steht ebenfalls im Vordergrund.

Die Checkliste für Tag 1 im neuen Zuhause

Ein guter Morgen beginnt mit einem gutem Frühstück

  • Tee & Kaffee (je nach Vorliebe) genießen. Kleiner Tipp: Wenn du beim Einpacken der Kaffeemaschine die Kiste gut kennzeichnest, lässt sich dieser Punkt viel einfacher durchführen.
  • Gönne dir ein gutes Frühstück (Croissant, Müsli oder weichgekochtes Ei) und nimm dir ganz bewusst viel Zeit dafür. Dies ist ein besonderer Tag und sollte deswegen schon in der Früh zelebriert werden. Bei dem Weg zum Bäcker kannst du so auch schon die Gegend etwas kennen lernen.

Gründliche Reinigung der Wohnung: 

Oft wird am Umzugstag viel Schmutz und Staub in die Wohnung getragen. Die Umzugshelfer gehen ein und aus und beim Auspacken sowie Montieren von Möbeln entsteht oft Staub. Bevor man damit beginnt, alle Kisten auszuräumen, bietet sich daher eine gründliche Reinigung an.Staubsaugen bzw. Kehren von grobem Schmutz

  • Gute Reinigung mit Allzweckreiniger
  • Gründliches Durchlüften aller Räume, besonders wenn frische Wandfarbe im Vorfeld aufgetragen wurde
  • Falls bei der gründlichen Reinigung noch irgendwelche Makel oder Abnützungserscheinungen in der neuen Wohnung gefunden werden, dann dokumentiere diese mit Foto und setze den Vermieter darüber sofort in Kenntnis. Oft bietet die erste Reinigung noch eine gute Möglichkeit für eine Zweitinspektion der
    übernommenen Wohnung. Lass dir die Mängel auch vom Vermieter bestätigen (am besten mit Unterschrift), damit du beim Auszug deine Kaution nicht verlierst.

Aufstellen und Zusammenschrauben der wichtigen Möbelstücke: 

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Suche dir die wichtigsten Möbelstücke für den ersten Tag zum Zusammenbauen aus. Es müssen nicht gleich alle sein!

  • Schlafzimmer- und Kinderzimmermöbel haben Priorität
  • Anschließen von diversen Elektrogeräten und Kühlschrank (falls das nicht bereits am Umzugstag selbst durchgeführt wurde)

Überprüfe deine Habseligkeiten: 

Haben es alle Umzugskisten und Einrichtungsgegenstände in die neue Wohnung geschafft? Verschaffe dir einen groben Überblick!

Überprüfe Geschirr, Bilder und Spiegel: 

Haben es alle zerbrechlichen Habseligkeiten bruchsicher in die neue Wohnung geschafft?

Umzugskisten ausräumen: 

  • Zuerst vom eigenen Schlafzimmer und dem Kinderzimmer – Diese Räume sollten so schnell wie möglich zu umzugskistenfreien “Oasen“ und Rückzugsgebieten werden
  • Wenn genügend Zeit vorhanden ist, dann kann man sich auch schon um andere Räume kümmern – aber wie bereits erwähnt: Es muss nicht alles am ersten Tag geschehen

Pflanzen pflegen: 

Bist du mit verschiedenen Pflanzen umgezogen, dann solltest du diesen ein wenig Zeit bereits am ersten Tag in der neuen Wohnung opfern. Vergewissere dich, dass es ihnen gut geht, sie gut gewässert sind und, dass sie einen geeigneten Platz (mit wenig oder viel Sonnenschein) in der Wohnung bekommen. Ein unbeschadeter Umzug kann besonders bei sensiblen Zimmerpflanzen eine echte Herausforderung sein.

Lerne deine Nachbarn kennen: 

Nimm dir aber nur die unmittelbaren Nachbarn für den ersten Tag vor, ansonsten könnte dieser Punkt sehr zeitintensiv werden. Kurz anläuten, Hände schütteln und vorstellen – das kann den Beginn einer guten Nachbarschaft deutlich erleichtern.

Lerne deine Nachbarschaft kennen: 

Ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft als Pause von Umzugskisten und Verpackungsmaterial schadet dir nicht. Geh um den Block und halte bereits nach interessanten Dingen (Restaurant, Theater, Cafés) in deiner unmittelbaren Umgebung Ausschau.

Mittagessen und Abendessen:

Nach Hause bestellen oder ins Restaurant gehen! Die Küche muss nicht gleich am ersten Tag zur Gänze eingeweiht werden. Lass dir das Essen servieren – du hast ohnehin schon genug zu tun. Es ist ein besonderer Tag und ein wenig Luxus, um ihn zu feiern, ist nur angebracht.

Plane die nächsten Tage

Zurücklehnen und Genießen: 

Belohne dich selbst für den geglückten Umzug und die erledigte Arbeit. Wie du das machen sollst, weißt du wohl selbst am besten. Ein Stück Zartbitterschokolade und gutes Glas Rotwein wären zumindest einmal eine kleine Anregung.