Umzugstipps

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
14-11-2017 - von Irina

Strom kündigen bei Umzug – Der Stromanbieterwechsel einfach erklärt

Neben Umzugsarbeiten wie Packen und Möbel abbauen, musst du auch deinen aktuellen Strom kündigen bei Umzug. Bist du mit deinem aktuellen Stromanbieter zufrieden, solltest du ihn über den Umzug in Kenntnis setzen und den Strom ummelden, falls er an der neuen Adresse geliefert werden kann. Doch sehr häufig lohnt sich der Stromanbieterwechsel. Diesen kannst du natürlich jeder Zeit durchführen. Aber ein Umzug ist eine gute Gelegenheit, seine Stromkosten mal zu überdenken. In der neuen Wohnung brauchst du ebenfalls Strom, und willst sicherlich nicht mehr bezahlen als nötig.

Jetzt Stromanbieter vergleichen

Melde den Strom rechtzeitig an. Denn sicherlich willst auch du gleich vom ersten Tag an den Kühlschrank, den Herd, den Computer und vielleicht auch den Fernseher benutzen, aber vor allem Licht haben. In diesem Artikel geben wir dir wichtige Hinweise und Tipps, wie du den Strom kündigen kannst und wie du einen neuen Stromanbieter findest. Auch wenn du bereits umgezogen bist, aber prüfen willst, ob du mit einem anderen Stromanbieter eventuell deine Stromkosten senken könntest, bist du hier richtig. Nutze jetzt und hier die Gelegenheit, dich nach einem günstigeren und umweltfreundlicheren Stromanbieter umzusehen. 

Für die neue Wohnung Strom anmelden – Welcher ist der richtige Stromanbieter für dich?

Allen voran steht natürlich die Frage, wer für die neue Wohnung Strom liefern soll. Hast du dir bereits darüber Gedanken gemacht, für die neue Wohnung Strom bei einem anderen Anbieter zu beantragen? Oder bist du zufrieden mit dem alten Anbieter? Falls du dir unsicher bist, wo du mit deiner Recherche beginnen sollst, dann haben wir gleich hier die Lösung für dich.

Kostenloser Strom-Tarifvergleich

Fülle das kurze Formular aus und erhalte in Sekundenschnelle einen Preisvergleich von Stromanbietern. Gibt es einen deutlich besseren Anbieter am Markt, dann solltest du bei diesem Anbieter für die neue Wohnung Strom anmelden. Der Stromanbieterwechsel ist meist nicht nur gut für die eigene Geldbörse, sondern du kannst es auch zu deiner Priorität machen, einen ökologisch nachhaltigen Stromanbieter auszuwählen. Wichtig zu wissen: Zertifizierter ökologischer Strom wird in Deutschland mit den Titeln „ok-Power“ oder „Grüner Strom“ versehen. 

strom

Bild links: von Grüner Strom Label e.V. (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons; Bild rechts: unbekannter Autor, via Wikimedia Commons

Strom kündigen bei Umzug – So wirst du den aktuellen Anbieter los

Wirst du einen neuen Stromanschluss beantragen, dann beginnt der Papierkram: Den alten Strom kündigen und den Vertrag mit einem neuen Stromanbieter aufsetzen. Die gute Nachricht ist, dass du in den meisten Fällen nicht selbst den Strom kündigen musst. Normalerweise kannst du einfach einen Vertrag mit dem neu ausgewählten Stromanbieter unterzeichnen und diesen damit beauftragen, sich um die Wechselformalitäten mit dem alten Anbieter zu kümmern. Dies sollte in der Regel sehr unkompliziert verlaufen und verlangt auch kein weiteres Zutun von dir.

Steht der Umzug in das neue Zuhause allerdings kurz bevor und du hast noch keinen neu beauftragten Stromlieferanten, dann wirst du dich selbst den Strom kündigen müssen. Wenn du dich bis dato nie wirklich mit dem Thema Stromversorgung auseinandergesetzt hast, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du in der Grundversorgung beliefert wirst. Die Kündigungsfrist für diesen Vertrag beträgt in der Regel zwei Wochen vor Ende des Monats. Hast du allerdings einen laufenden Vertrag mit  einem anderen/privaten Stromlieferanten, dann musst du natürlich die genaue Kündigungsfrist aus dem unterschriebenen Vertrag entnehmen.

Vergewissere dich also, ob du dich selbst oder dein neuer Stromanbieter sich um die Kündigung des alten Vertrags kümmern wird. 

Zählerstand beim Auszug ablesen und Schlussrechnung erhalten

Am Tag des Umzugs solltest du nicht vergessen, den Stromverbrauch am Zählerstand zu notieren und diesen dem alten Stromanbieter zukommen zu lassen.  Mit den erhaltenen Daten wird dann deine Schlussrechnung erstellt. Hierbei gilt die Regel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Es kann immer wieder sein, dass ein Zählerstand nicht richtig abgelesen wird, oder dass es einfach einen Zahlenverdreher gibt. Daher raten wir dir zur Eigeninitiative und Überprüfung der Schlussrechnung. Optimal ist es natürlich, wenn du den Zählerstand vor der letzten Abrechnung notiert hast und dir mit der Differenz selbst den Verbrauch ausrechnen kannst. Es lohnt sich dann auch, selbst noch den Taschenrechner zu zücken und den Preis für die Kilowattstunde zu berechnen. Vielleicht ersparst du dir hiermit ja noch den ein oder anderen Euro.

canstockphoto27991092

© Can Stock Photo / AndreyPopov

Für die neue Wohnung Strom anmelden

Du solltest damit rechnen, dass es drei bis sechs Wochen vom Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung dauern wird, bis der neue Stromanbieter bereit ist, dein Heim zu beliefern. Willst du also gleich von Anfang an den ausgewählten Stromlieferanten in der neuen Wohnung haben, dann verlangt das ein wenig vorausschauende Planung.

Willst du für deine neue Wohnung Strom anmelden, solltest du folgende Punkte beim Vertragsabschluss beachten:

  • Bei verlockenden Sparangeboten zahlt es sich aus, noch einmal etwas genauer nachzufragen. Manchmal sind die angegebenen Preise nicht kostendeckend kalkuliert. Nimm dir die Zeit, die einzelnen Stromanschluss-Angebote genauer unter die Lupe zu nehmen.
  • Achte darauf, dass die Laufzeit des neuen Vertrags nicht zu lange ist. Die Vertragslaufzeit sollte nicht länger als ein Jahr betragen.
  • Beachte auch die Länge der Kündigungsfrist! Diese sollte einen Monat nicht überschreiten.
  • Wir raten dir auch davon ab, eine fixe Strommenge, also ein Strompaket zu kaufen. Im Falle eines Insolvenzverfahrens des Stromanbieters ist es nämlich sehr unwahrscheinlich, dass du das Geld rückerstattet bekommst.
  • Im Falle, dass die neue Wohnung mit einem Warmmiete-Vertrag übernommen wurde, musst du den Wechsel des Stromanbieters beim Umzug auch mit dem neuen Vermieter klären. Der Vermieter ist in diesem Fall nämlich der Vertragspartner. Somit muss er dann den aktuellen Strom kündigen und einen neuen Stromanbieter beauftragen.

Kostenloser Stromvergleich

Noch kein neuer Stromanbieter am Tag des Umzugs – Kein Stress

Der Umzugstag ist da und du hast es nicht geschafft, den Stromanschluss zu beantragen? Das ist kein großes Problem in Bezug auf eine durchgehende Stromversorgung. Manchmal liegen die Prioritäten etwas anders und im Umzugsstress geht die Wahl des neuen Stromlieferanten einfach unter. Keine Sorge, du musst nicht unbedingt für die neue Wohnung Strom anmelden. In diesem Fall wird das neue Heim automatisch von dem örtlichen Grundversorger mitbeliefert. Dieser Stromlieferant ist aber in der Regel die teuerste Variante und es zahlt sich aus, möglichst bald diesen Strom zu kündigen und zu wechseln

neue Wohnung Strom canstockphoto8779739

© Can Stock Photo / photography33

Wichtige Zusatzinformationen zum Stromanbieterwechsel

  • Stromanbieter wechseln ist kostenlos! Das Verlangen von Wechselgebühren wäre unzulässig.
  • Es kann nicht passieren, dass du irgendwann einmal ohne Strom da stehst. Ist der neue Stromanbieter aus irgendwelchen Gründen nicht dazu in der Lage, den Strom zu liefern (zum Beispiel aufgrund eines Insolvenzverfahrens), dann ist der örtliche Grundversorger gesetzlich dazu verpflichtet, dich mit Strom zu beliefern.
  • Wenn du deinen alten Stromanbieter beim Umzug behalten willst, solltest du diesen ca. sechs Wochen vor dem Umzugstag darüber informieren. Vorausgesetzt, dass die neue Adresse auch im Liefergebiet des Anbieters liegt, sollte einer nahtlosen Stromversorgung des Lieferanten nichts im Wege stehen.
  • Für den Wechsel des Stromanbieters sind keine technischen Arbeiten von Nöten. Es wird derselbe Stromzähler benutzt und es müssen auch keine anderen Installationen vorgenommen werden.

Hast du noch einen weiteren Tipp oder einen Erfahrungsbericht zu diesem Thema? Dann laden wir dich herzlich ein, diesen mit uns unter den Kommentaren zu teilen. Wir hoffen, dir mit diesem Artikel hilfreiche Anhaltspunkte für deine Stromwahl geliefert zu haben.

Musst du auch den Wasseranschluss für dein neues Zuhause anmelden? Dann hilft dir dieser Artikel: „Wasseranschluss anmelden beim Umzug

Kommentare (1)

Kommentare

  • Timo

    Ein anderes Empfehlungsportal, über das ich vor kurzem meinen Stromanbieter gewechselt habe, ist revolution-energy.com. Dort findet man bis jetzt zwar nur 9 verschiedene Anbieter, aber bei denen kann man sich dann sicher sein, dass sie auch gut sind, weil die alle Ökostrom produzieren. Und nebenbei zahle ich auch noch weniger als vorher.

Kommentar