Umzugsblog

Ein Blog zu den Themen Umzug, Einrichten und Wohnen

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
2-24-2014 - von Irina

Umzugsplanung einfach – So hilft Moveria

Willkommen auf unserem Blog zur Umzugsplanung!

Wenn du eine neue Wohnung gefunden hast und deine alte bereits gekündigt hast, dann stehst du gerade mitten in der Umzugsplanung. Willst du deine neue Wohnung komplett neu einrichten? Spielst du mit dem Gedanken, eine Immobilie zu kaufen? Oder willst du gar nicht umziehen, sondern deine Wohnung mit etwas Renovierung und neuer Einrichtung aufpeppen?

Mit guter Planung zum stressfreien Umzug

Wir von Moveria lieben Veränderungen. Umziehen, neue Dinge sehen und einen neuen Lebensabschnitt im neuen Ort beginnen. Das ist spannend und macht Spaß. Für wen Umziehen reiner Stress ist, der macht etwas falsch. Der Trick ist einfach. Plane deinen Umzug sorgfältig und fange damit möglichst früh an. Wir helfen dir bei deiner Umzugsplanung. Schaue dir zum Beispiel unsere Umzug Checkliste an. Sie gibt dir einen Überblick über Aufgaben, die zu erledigen sind, bevor es in die neue Wohnung geht, eingeteilt in zeitliche Abschnitte von der frühen Vorbereitung bis zum großen Umzugstag.

Wohnungssuche

Die Umzugsplanung beginnt mit der Wohnungssuche oder der  Haussuche. In manchen Städten Deutschlands wie München, Berlin, Hamburg oder Köln kann dies eine große Herausforderung sein. In solchen Städten mit einem angespannen Wohnungsmarkt lohnt sich eventuell die Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler. 

Hast du die Traumwohnung gefunden, sei nicht zu voreilig mit dem Setzen deiner Unterschrift auf den Mietvertrag. Lasse diesen besser nochmal von einem Profi prüfen.

Mietvertrag prüfen lassen

Umzugstermin festlegen

Ist die Wohnung gefunden, kann die richtige Umzugsplanung losgehen. Zunächst solltest du bestimmen, wann der Umzug stattfinden soll. Dies hängt natürlich zum einen von der Kündigungsfrist deines aktuellen Mietvertrages ab und zum anderen von dem Beginn des neuen Vertrages. Weiterhin musst du an dieser Stelle entscheiden, ob du mit privatuen Helfern, also Freunde und Familie, umziehst oder die Services eines Umzugsunternehmens in Anspruch nimmst. Ziehst du mit einer Umzugsfirma um, solltest du den Umzugstag auf den Anfang oder die Mitte eines Monats legen. Denn zum Ende eines Monats sind die Umzugsfirmen oft ausgebucht. Bei einem Umzug mit Freunden sollte der Umzugstag eher am Wochenende stattfinden. Denn du wirst von deinen Helfern kaum erwarten können, für deinen Umzug einen Urlaubstag zu beantragen. 

Umzugshelfer finden

Steht der Umzugstag fest, solltest du nun nach Hilfe suchen. Diese Aufgabe hängt sehr stark von deinem Budget und von der zur Verfügung stehenden Zeit ab. Einfacher ist es natürlich, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen. Die Umzugsprofis kennen sich aus. Sie wissen, wie man Möbel abbaut und wieder zusammenbaut. Dein Umzugsgut wir sicher von der alten in die neue Wohnung transportiert. Sie haben die Fahrerlaubnis für große LKWs. Und auf Wunsch kümmern sie sich auch um eine Halteverbotszone, ums Packen, um die Renovierung und sogar um Administratives. 

Jetzt seriöses Umzugsunternehmen finden

Willst du aber aus Kostengründen deine Freunde um Hilfe bitten, musst du diese schon frühzeitig kontaktieren. Hast du ihnen auch schon mal beim Umziehen geholfen, stehen die Chancen gut, dass  sie dir den Gefallen erwidern. Beachten solltest du bei einem Umzug mit Freunden, dass du ein Umzugsbriefing in die Umzugsplanung mit aufnimmst. Jeder Helfer sollte genaue Aufgaben haben und wissen, wo was hinkommt. Eine Belohnung mit Getränken und Pizza ist auch ein Muss. 

Umzugskartons richtig packen

Ein wichtiger Bestandteil der Umzugsplanung ist natürlich das Packen. Dazu haben wir für euch eine Pack-Checkliste zusammengestellt. Denn wer seine Umzugskartons richtig packt, kann unnötiges Geschleppe, Platzmangel im Umzugswagen und Rückenschmerzen am Umzugstag sowie verzweifeltes Rumgesuche in allen Kartons nach dem Umzug ersparen.

Für den Umzug einkaufen

Wenn du bald umziehst, gehört natürlich auch zur Umzugsplanung, ein paar Einkäufe zu erledigen. Neben Umzugskartons benötigst du zum Beispiel Abdeckplanen, Stifte und Klebeband. Auch eine Sackkarre kann sehr hilfreich sein. Was du bei der Umzugsplanung sonst noch beachten solltes, siehst du in unserer „Einkaufsliste für den Umzug“.

Wir freuen uns, den Moveria Umzugsblog nun ins Leben gerufen zu haben. Hier wirst du regelmäßig nützliche Tipps und Tricks zum Umziehen, Einrichten, Umbauen und Renovieren sowie Immobilienkauf und – verkauf lesen.

Wir wollen auch von unseren Lesern hören! Hast du eine passende Geschichte zu erzählen? Oder möchtest du Tipps geben? Hinterlasse deinen Kommentar unter diesem Blog-Post oder schreibe eine E-Mail an blog@moveria.de.

Kommentare (3)

Kommentare

Kommentar