Umzugsblog

Ein Blog zu den Themen Umzug, Einrichten und Wohnen

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
11-7-2014 - von Irina

5 Ideen für clevere Schuhaufbewahrung

Wenn der Partner sich beschwert, dass zu viele Schuhe in der Wohnung herumliegen, ist es höchste Zeit für eine clevere Schuhaufbewahrung. Hast du keinen Platz mehr im Kleiderschrank? Nicht schlimm. Überall finden sich Ecken und Nischen, die ideal für die Schuhaufbewahrung sind. Vielleicht stehst du auch kurz vor einem Umzug und überlegst dir, ob die neue Wohnung genug Platz für all die Schuhe hat. Kein Grund, Schuhe wegzuschmeißen. Mit diesen Tricks findet sich genug Platz für alle Schuhe, ohne dem Partner auf die Nerven zu gehen.

1. Schuhaufbewahrung unter dem Bett

Schuhe lassen sich sehr gut unter dem Bett verstecken. Stelle sie auf ein Brett mit Rädern oder lege sie in eine große Box und schiebe sie einfach unters Bett.

2. Schuhaufbewahrung im Bücherregal

Besonders praktisch lassen sich Schuhe in einem Bücherregal organisieren. Stelle sie einfach auf das Regal. Achte dabei, dass die Sohlen sauber sind. Oder verwende Kartons für die Schuhaufbewahrung. Für flache Schuhe wie Flip Flops, Sandalen und Ballerinas sind Zeitschriftenordner gut geeignet. Größere Schuhe können in den originalen Schuhkartons in das Regal geschoben werden. Schöner ist aber, wenn die Kartons alle gleich aussehen. Damit du die zum Outfit passenden Schuhe schnell wiederfindest, empfehlen wir, die Schuhe zu fotografieren und die Fotos an die jeweiligen Kartons zu kleben. Oder kaufe transparente Schuhkisten.

Jetzt Stromanbieter vergleichen

3. Schuhe als Wanddeko

Sehr viel Platz zur Schuhaufbewahrung findet sich an den Wänden. Eine an der Wand befestigte Europalette eignet sich ideal als Schuhregal. Eine andere, sehr schicke Idee ist, Zierleisten oder Stangen an die Wand zu fixieren und schöne Absatzschuhe daran aufzuhängen. Schuhe mit Schnürsenkel kannst du an Hacken oder an einer Strange aufhängen. Ganz außergewöhnlich ist auch die Schuhaufbewahrung auf dem folgenden Bild. Du kannst die Halter auf Amazon bestellen. Klicke dazu einfach auf das Foto.

4. Schuhaufbewahrung mit Doppelfunktion

Praktisch ist, wenn man Schuhe in Möbelstücken aufbewahren kann, die man auch anderweitig verwendet. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Sitzbank, die Platz für Schuhe bietet? Willst du die Schuhe eher verstecken, eignet sich ein Ottoman besser. Auch kannst du Hacken an die Tür hängen, an denen du Schuhe aufhängen kannst. Es ist sogar möglich, Schuhe in der Treppe zu verstecken. Dazu ist allerdings etwas Umbauarbeit notwendig. Entweder baust du Schubladen in die Treppenstufen ein, oder du baust einen Schuhschrank unter die Treppe.

 

5. Schuhaufbewahrung im Schrank

Das klassische Möbelstück für die Schuhaufbewahrung ist natürlich der Schrank. Ist darin wenig Platz für all deine Schuhe, gibt es kleine Hilfsmittel, die einen großen Unterschied machen. Du kannst zum Beispiel ein Ordnungssystem mit vielen Stofftaschen an die Schranktür hängen und deine flachen Schuhe darin verstauen. Oder hänge ein Stoffregal in den Schrank. Um mehr aus dem Stauraum auf dem Schrankboden zu machen, kannst du ein Schuhregal mit zwei oder drei Ebenen in den Schrank stellen.

 

Kommentare (5)

Kommentare

  • Mel

    Oh, die Idee, Fotos der Schuhe auf die Kartons zu kleben finde ich klasse. Das mache ich jetzt auch.

  • Angela

    Tolle Ideen dabei. Den ganz normalen Schuhschrank finde ich aber immer noch am schönsten.

  • Christina

    Bei einigen Sachen musste ich echt grinsen. Da sind ja sehr interessante Sachen dabei. Die Treppenstufen zum Aufziehen finde ich mit Abstand das genialste. So etwas habe ich ja noch nie gesehen. Was auch super ist, wenn die Schuhe in solchen Plastikboxen (wie hier als Beispiel: http://www.alpha-paletten.de/ ) aufgehoben werden. Schuhe sollen ja vor hitze, Feuchtigkeit, stauf und anderen umwelteinflüssen geschützt werden. Da finde ich so eine Plastikbox noch ganz Sinnvoll. Ansonsten gefallen mir die Ideen echt gut. Ich werde sicher die ein oder andere einmal ausprobieren. Woher bekommt man solche Treppenstufen?

Kommentar