Umzugsblog

Ein Blog zu den Themen Umzug, Einrichten und Wohnen

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
1-25-2017 - von Admin

Frühlingsdeko zum Selbermachen: 7 DIY Ideen

Mit diesen einfachen und schönen Ideen für Frühlingsdeko zum Selbermachen wird auch dein Zuhause das Ende der kalten Wintermonate und das Erwachen des Frühlings gebührend feiern. Die Blumen sprießen, die Vöglein singen, der Wintermantel wird verstaut und dein Zuhause erstrahlt in wahrer Frühlingsmanier. Frühlingsdeko zum Selbermachen, kann auch sehr gut zu einer Familienaktivität mit Kindern werden. Die Kleinen basteln auch gerne und gemeinsame Aktivitäten sind doch auch die schönsten.

Frühlingsdeko zum Selbermachen - canstockphoto19540255

(c) Can Stock Photo / CITAlliance

1. Frühlingsdeko zum Selbermachen: Blumen zur Geltung bringen

Nichts sagt “Frühlingserwachen“ so schön, wie wundervoller Blumenschmuck. Um die Blumen auch richtig zur Geltung zu bringen, müssen sie nur einen geeigneten Platz finden. Mit einer alten Palette kann das perfekte Plätzchen schnell gebastelt werden. Alles, was du für dein DIY-Blumendisplay brauchst, sind eben eine Europalette, Holzbretter in der Länge und Breite der einzelnen Blumenkisten, Schrauben und Nägel, Akkuschrauber, Hammer und zu Verschönerungszwecken noch Schleifpapier und eventuell Farbe. Die vorgesehenen Blumenkisten müssen an der Unterseite mit den Holzbrettern geschlossen werden. Schraube die Bretter an und schleife (wenn nötig) unschöne Holzstellen ein wenig ab. Ein wenig rustikaler Charme ist dabei überhaupt nicht störend. Du kannst dann die entstandene Blumenkiste mit Blumentöpfen und anderen Deko-Gegenständen befüllen. Ebenso kann auch ein ganzer Abschnitt mit Blumenerde befüllt werden und dort kannst du Tulpen und andere Frühlingsblumen einsetzen. Wir haben hier noch weitere, tolle Ideen für eine Hausverschönerung mittels Paletten für dich zusammen getragen.

2. Mit Zweigen den Frühling ins Haus holen

Ist es nicht wunderschön, im Frühling spazieren zu gehen und den Sträuchern und Bäumen dabei zuzusehen, wie sie wieder erwachen und zu blühen beginnen? Hole dieses Leben ins Haus. Sammle dazu einfach ein paar schöne Zweige im Wald und arrangiere sie zu Hause so, wie es dir gefällt. Stelle die Zweige zum Beispiel mit ein paar Tulpen in die Vase und warte bis sich die Knospen öffnen. Weidenkätzchen sehen besonders schön aus. Eine schöne warme Stimmung verleihen Forsythien-Zweige. Du kannst aber auch einfach irgendwelche Zweige nehmen und diese beliebig dekorieren. Reinige sie und lasse sie trocknen. Dann kannst du sie mit Farbe bemalen, mit Glitter bestreuen oder kleine, bunte Bonbons dran kleben. Auch eine tolle Idee für Frühlingsdeko zum Selbermachen ist es, Dekoeier oder kleine Dekovögel an die Äste zu hängen.

Jetzt Stromanbieter vergleichen

3. Schmetterlinge an der Wand

Diese Frühlingsdeko zum Selbermachen ist schnell gemacht, großartig für Kinder zum Basteln geeignet und sieht zudem noch entzückend aus. Alles, was du dazu brauchst, sind Geschenkpapier mit schönem Muster, Schere und eine Schmetterling-Vorlage zum Ausschneiden. Du musst natürlich nicht mit Schablonen arbeiten, sondern kannst nach eigenem Ermessen Schmetterlinge in allen Größen und Formen auf dem Geschenkpapier aufzeichnen. Schneide deine Frühlingstierchen aus dem Geschenkpapier aus. Dann musst du nur noch die Flügel zur Mitte falten, um dem Schmetterling einen 3D Effekt zu verleihen. Befestige nun die Schmetterlinge an der Wand. Du kanunst dafür Doppelseitiges Klebeband verwenden. Schon ist deine Frühlingsdeko zum Selbermachen fertig. Ist es dir zu mühselig, all die Schmetterlinge aufzuzeichnen und auszuschneiden, kannst du auch einen Motivlocher kaufen. Oder du kaufst die Schmetterlinge fertig, wie die auf dem folgenden Bild.

4. Frühlingsanhänger aus Salzteig

Ebenfalls hervorragend für Kinder geeignet, ist diese einfache Idee für Frühlingsdeko zum Selbermachen. Mit simplem Salzteig können verschiedene Formen, wie beim Keksebacken, ausgestochen oder zurechtgeschnitten werden. Schmetterlinge, Tulpen, Wolken, Vögel und Libellen können alle aus dem Salzteig geformt werden.

Der Teig ist mit einer Tasse Salz, einer Tasse Wasser und zwei Tassen Mehl schnell angerührt. Mit dem Nudelholz wird er noch dünngewalzt (ca. 1cm dick) und dann kann der Teig schon die schönsten Frühlinggestalten annehmen. Sind die einzelnen Figuren fertig ausgeschnitten, kannst du noch mit Hilfe eines Zahnstochers das Loch für den Faden zum Aufhängen machen. Nachdem die Vögel, Schmetterlinge und Blumen fertig geformt sind und auch ein kleines Loch für den Faden vorhanden ist, kommt der Teig zum Trocknen bei ca. 80°C in den Ofen. Bis der Teig vollkommen trocken und hart ist, dauert es in der Regel um die zwei Stunden. Danach müssen die Salzteigfiguren nur noch nach Lust und Laune mit Acrylfarben bemalt werden, und mithilfe eines Zwirns kann der Schmuck überall aufgehängt werden.

5. Basteln mit Moos

Bei der Frühlingsdeko zum Selbermachen wollen wir die Natur ins Haus holen. Dazu gehört neben Zweigen und Blumen auch viel Grünes. Moos eignet sich dabei super, da es so schön frisch aussieht. Und es eignet sich ideal zum Basteln. Das Moos kannst du bei einem schönen Frühlingsspaziergang im Wald sammeln oder in der Gärtnerei kaufen. Je nachdem, was du basteln möchtest, eignet sich aber Kunstmoos besser, weil du dann einfach länger etwas von deinen Kunstwerken hast. Klebe zum Beispiel etwas Dekomoos auf runde Korkplatten, fertig.

Stellst du zu Ostern Figürchen wie Hasen, Küken oder Ostereier in der Wohnung auf, dann nutze doch etwas Moos als Bett in Schalen oder Gläser und stelle die Figürchen darauf. Auch in Pflanzentöpfe kannst du Moos auf die Erde legen. Schön sehen auch Mooskugeln aus, die man in Vasen, auf Schüsseln oder einfach auf den Tisch als Deko legen kann. Nimm dafür Styroporkugeln und beklebe diese mit Kunstmoos. Beim Basteln mit Moos sind keine Grenzen gesetzt. Lasse deiner Fantasie freien Lauf. Du kannst gleich eine große Matte Kunstmoos kaufen und diese in der gesamten Wohnung verteilen, zum Beispiel als Tischläufer.

6. Frühlingsdeko zum Selbermachen: Der Türkranz darf nicht fehlen

Im Frühling darf natürlich auch der Kranz an der Tür nicht fehlen. Einen Türkranz mit schönen Blumen bekommst du im Blumenladen. Aber du kannst auch diese Frühlingsdeko selber machen. Es ist wirklich nicht schwer. Du brauchst nur einige biegsame Zweige, die du zu einem Kranz biegst und mit Draht oder Schnur befestigst. Du kannst die Zweige dabei etwas umeinander wickeln. Das gibt dem Kranz nicht nur mehr Halt, sondern macht es auch einfach, ihn mit Blumen und Deko zu verzieren. Nun kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Umwickle den Kranz zum Beispiel mit einem Moosband, stecke schöne Frühlingsblumen und Blätter rein und befestige bunte Schmetterlinge an den Kranz. Du kannst auch Dekovögel auf den Kranz legen oder bunte Ostereier daran aufhängen.

Der alternative Frühlingskranz

Möchtest du dieses Jahr eher einen alternativen Türkranz basteln, stehen dir eine Menge an Materialien zur Verfügung. Bastele zum Beispiel einen Kranz aus Stoffstreifen. Du benötigst: einen Drahtkranz, eine Schere und bunte Stoffezuschnitte, die farblich schön zueinander passen. Stoffe mit Blümchenmuster können mit karierten, gestreiften und einfarbigen Stoffen kombiniert werden. Nun schneidest du aus den Stoffen dünne Streifen und knotest diese um den Draht, bis kein Draht mehr zu sehen ist. Das Ergebnis wird alle deine Besucher beeindrucken. Und der Kranz lässt sich auch im nächsten Jahr wiederverwenden.

7. Hängende Gläser und Flaschen mit Blumen

Wie bereits erwähnt, sagt wohl nichts so schön “Frühlingserwachen” wie Blumen selbst. Hier haben wir noch eine Alternative für dich, wie du deine Blumen aufhängen kannst. Der rustikale Charme passt bestens in den Garten, kann aber auch eine Wand im Innenraum hervorragend verzieren. Fülle leere Flaschen mit Wasser und stecke schöne Frühlingsblumen rein. Binde dann eine Schnur an den Flaschenhals und hänge die Flaschen auf. Du kannst auch Marmeladengläser für diese Frühlingsdeko zum Selbermachen benutzen. Diese bieten mehr Platz im Innenraum. So kannst du sie nicht nur mit Blumen, sondern auch mit Moos, Sand und kleinen Figuren verzieren.

Der Frühling kann also kommen. Mit unseren beiden zusätzlichen Blogposts für die Gestaltung des Balkons und über Idee fürs Einrichten im Frühling solltest du bestens auf die kommenden Sonnenstrahlen vorbereitet sein. Viel Spaß beim Basteln und hoffentlich hast du mit diesen Ideen für Frühlingsdeko zum Selbermachen viel Freude.

Kommentare (0)

Kommentar